Bücher

Hier finden sie einige Buchtipps rund um die Weimarer Republik unterteilt in Sachbücher und Romane. Mit einem Klick auf das jeweilige Buch gelangen sie für weitere Informationen bei Amazon.

 

Sachbücher

 

BeschreibungAmazon Link
Das Buch Die Weimarer Republik: Demokratie in der Krise von Horst Müller gehöhrt zu den Standardwerken zum Thema und wurde für die Neuveröffentlichung nochmal komplett überarbeitet.
Es zeigt nach aktuellem Forschungsstand die Geschichte der Weimarer Republik nach der Hypothek des verlorenen Weltkriegs und ihren Kampf gegen die extremen Bedingungen der Zeit.
Das von SPIEGEL-Autoren und Historiker geschriebene Buch Die Weimarer Republik: Deutschlands erste Demokratie sucht unter anderem auch nach den Ursachen für den Untergang.
Das Buch beinhaltet zahlreiche Einzelthemen von verschiedenen Autoren wie z.B. "Mode in den Zwanziger Jahren" oder "Adenauer als Kölner Oberbürgermeister".
Von bekannten Historiker Hans Mommsen stammt das Buch Die verspielte Freiheit: Aufstieg und Untergang der Weimarer Republik. Mommsen erläutert hier anhand verschiedene Punkte z.B. der Rückwärtsgewandtheit der Eliten, warum die Weimarer Republik keine Überlebenschance hatte.
Das Werk ist sicher keine leichte Lektüre und auf wissenschaftlichem Niveau geschrieben. Wer damit keine Probleme hat wird viel über die deutscher Geschichte dazulernen.
Dem heute fast schon vergessenen Reichskanzler Hermann Müller widmet sich das Buch Der tragische Kanzler: Hermann Müller und die SPD in der Weimarer Republik.
Müller war neben seiner Tätigkeit als Reichskanzler auch als SPD-Vorsitzender, Mitbegründer der Republik und als Außenminister zu Gange. Das von Peter Reichel geschriebene Buch ist ein äusserst spannendes Geschichtsbuch und zeigt auf tragische Weise gewisse parallelen zur heutigen Zeit.
Interessenten von historischem Bildmaterial kommen mit dem Buch Fotografie in der Weimarer Republik voll auf ihre Kosten.
Das Werk zeigt die Geschichte der Weimarer Republik anhand vieler Originalabzüge, Zeitschriften, Postkarten und Plakate.

 

Romane

 

BeschreibungAmazon Link
Der Roman Amalientöchter beginnt in der Zeit nach dem ersten Weltkrieg. Die Protagonistin Klara verlässt ihr kaisertreues Elternhaus um ihrer Liebe nach Berlin zu folgen. Sie beginnt für eine Frauenzeitung zu schreiben und merkt schon bald, dass es in Berlin nicht mehr sicher ist.
Das Buch Die Totengräber: Der letzte Winter der Weimarer Republik zeigt mit Originalakteuren die letzten Tage der Weimarer Republik.
Da es auf historischen Tatsachen beruht ist es eigentlich kein klassischer Roman, liest sich aber dennoch genauso spannend wie ein Krimi.
Der Historische Roman Das Jahrhundertversprechen ist der dritte Teil einer geschichtlichen Romanreihe (Jahrhundertsturm Trilogie) von Richard Dübell.
Im Mittelpunkt der Romanreihe steht die Familie Briest, die nun im dritten Teil mit der neuen Realität in der Weimarer Republik zu recht kommen muss.